Wenn der Standard zu standardmäßig ist

Die neuen Räder von STARCO für John Deere Traktoren wurden mit der Unterstützung der DOJUS Group über einen Zeitraum von einem Jahr in den Feldern Litauens getestet. Neben dem Vertrieb und der Wartung von Landmaschinen vermieten sie auch Maschinen und sind offizieller Händler von John Deere.

 

„Standardräder haben den einfachen Nachteil zu standardmäßig zu sein. Mit einer speziellen Lösung können Landwirte den Traktoreinsatz optimieren und Bodenverdichtungen verhindern“, erklärt Dmitry German, technischer Produktverantwortlicher bei STARCO mit mehr als 15 Jahren Erfahrung mit landwirtschaftlichen Reifen. Darüber hinaus erklärt er: „STARCO entwickelte eine Lösung für die 6er-Reihe von JD, mit der Landwirte nicht standardisierte Räder und -Reifen in unterschiedlichen Breiten sowie Zwillingsräder an ihrem Traktor anbringen können.“

Dadurch können Landwirte denselben Traktor sowohl für die Bodenvorbereitung und die Aussaat als auch für den Reihenanbau und die Ernte verwenden. Diese Lösung ist auf Dauer nicht nur günstiger, sondern auch vorteilhafter für den Bodenerhalt und die Pflanzenqualität in vielen Anbaugebieten.

„Zwillingsräder, die auf Standardräder eines JD 6000 montiert sind, können unter gewissen Arbeitsbedingungen und bei starker Belastung der Schweißnaht des Hauptrads brechen“, erklärt German. „Unsere Lösung besteht darin, das Rad mit einem neuen Flansch zu verschrauben anstatt zu verschweißen. Dadurch wird die Belastung auf das Hauptrad verteilt, wodurch sichergestellt wird, dass das Rad nicht bricht. Der verstärkte Flansch ist die einzige Lösung, bei der das Rad sowohl für die Montage von Einzel- als auch Zwillingsrädern verschraubt werden kann. Somit ist dies eine multifunktionale Lösung. 

 

Das Montagesystem ist das von STARCO patentierte Klemmsystem, das sich im Design und in der Herstellung von Standardlösungen unterscheidet.

 

Die neu erarbeiteten Lösungen wurden von Dezember 2016 bis Dezember 2017 mit Zwillingsrädern im Feld getestet und sind nun produktionsreif. Diese spezielle Lösung ist für Traktoren von John Deere ausgelegt; das Konzept kann jedoch auch auf andere Traktoren angewandt werden.

 

Im Allgemeinen minimieren Zwillingsradlösungen den Bodendruck, da Zwillingsräder die Auflagefläche vergrößern und es weniger Luftdruck in den Reifen bedarf. Einige Landwirte verwenden sogar Dreifachräder und erhalten grandiose Ergebnisse. Lesen Sie mehr.

 

„Wir bieten dem Markt nun eine Lösung, durch die wir verschiedene neue Kombinationsmöglichkeiten für Traktoren erhalten. Die neuen Kombinationen unterscheiden sich von der herkömmlichen Traktorkonfiguration aus der Produktionslinie. STARCO erarbeitete eine flexible Lösung, die die Leistungsfähigkeit der Anwendung verbessert – genau wie wir es für die Kompakttraktoren von Kubota seit vielen Jahren realisieren konnten.“, so Thomas Ballegaard, Geschäftsführer.

 

Ballegaard betont, dass STARCO als OEM-Partner zusammen mit dem Hersteller Lösungen erarbeitet. Es werden jedoch auch Lösungen entwickelt, die in herkömmliche Anwendungen integriert werden und diese in ihrer Laufzeit verbessern.